Der letzte Schliff für die Automobilbranche

GST Grinder
Gehäuse für Schleifmaschine GST Grinder
Unternehmen:

GST Grinder GmbH

Standort:

Sierndorf, NÖ (AT)

Projekt:

Gehäuse für Hochpräzisionsschleifmaschinen

Die internationale Automobilindustrie fordert extreme Genauigkeit bei Bauteilen ein. Und weil hohe Stückzahlen über den Ladentisch gehen, steht Produktivität ziemlich weit oben auf der Prioritätenliste. Da darf man als Lieferant*in nichts schleifen lassen. Nur die Automobilbranche, denn die schleift auf GST-Grinder-Maschinen.

Genau deshalb vertrauen die Automobilisten auf die Schleifmaschinen der GST Grinder GmbH aus Sierndorf im Weinviertel. Die Niederösterreicher statten renommierte Automobilhersteller nämlich mit Schleifmaschinen für die Bearbeitung von Getriebe-, Kurbel- und Nockenwellen aus. Hochpräzisionsschleifmaschinen, versteht sich. Auch Rotorwellen, die auf Equipment von GST Grinder hergestellt werden, übertragen Drehmomente in Getrieben von E-Fahrzeugen rund um den Globus. Und bei Retrofits, also der technischen Überarbeitung von Bestandsmaschinen, ist GST Grinder sowieso fit und vom Weltmarkt der Automobilbranche von Europa bis China nicht mehr wegzudenken.

Kundenherausforderung

Logistisches Hin und Her

Bevor man sich kannte, hat GST Grinder nicht unwesentlich viel Aufwand in die Verkleidungen der Schleifmaschinen gesteckt: Verblechungen wurden gekauft, lackiert wurde außer Haus, ständig wurde hin- und hertransportiert. Alles dauerte viel zu lange und günstig geht auch anders. Ziemlich suboptimal, dachte man sich bei GST Grinder. Und so kam es, dass Günter Hacker, Geschäftsführer bei GST Grinder nach Neumarkt i. M. eilte und die Expert*innen bei Maschinen- und Geräteverkleidungen zurate zog.

Gehäuse für Schleifmaschine GST Grinder
Schinko-Lösung

Gemeinsame Konstruktion

Gesagt, getan. Schinko sollte einer GST-Grinder-Rund- und Unrundschleifmaschine eine Hülle geben, die an der TU Graz am Institut für Fertigungstechnik zum Einsatz kommen sollte.

Die Wein- und die Mühlviertler verbindet so einiges. Denn die Arbeitsweisen von GST Grinder und Schinko ähneln einander sehr. Dort wie da wird integriert gedacht und gemeinsam entwickelt. Gleich mehrere Tage entsandte man einen Schinko-Konstrukteur nach Sierndorf, um Schnittstellen optimal zu planen und bauliche Maße festzulegen. Nach dem erfolgreichen Erstprojekt ist Schinko nun logischerweise langfristiger Partner von GST Grinder und unterstützt bei der Entwicklung und beim Bau von Gehäusen für Spezial- und Standardschleifmaschinen. GST Grinder legt fest, wo Türen, Ausschnitte oder Rohrdurchbrüche hinkommen und liefert eine Vorkonstruktion. Schinko übernimmt die Detailkonstruktion und die Fertigung. Und was bringt’s?

Verkürzte Durchlaufzeiten bei GST Grinder, reduzierte Transporte und punktgenaue Anlieferung – teure Lagerhaltung adieu; servus just-in-time.

„Wir konnten drei bis vier Wochen Arbeitszeit einsparen. Hinzu kommt, dass wir die Teile nun genau dann geliefert bekommen, wenn wir sie brauchen. Vormontiert, pulverbeschichtet und schwadendicht.“

Günther Hacker, Geschäftsführer GST Grinder

Verkürzte Durchlaufzeiten

Reduzierte Transporte

Punktgenaue Anlieferung