Gratfreie Werkstücke unter günstigen Bedingungen

Diese spezielle Maschine eines oberösterreichischen Herstellers entgratet die Kanten von Werkstücken mittels Nassbearbeitung durch Öl. Das dient einerseits den sehr hohen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie, außerdem können so die Stückkosten gering gehalten werden. Das zieht besondere Ansprüche an die Abdichtung der Maschine nach sich.

Demnach war Schinko nicht nur formgebend an der Umsetzung der Verkleidung beteiligt, sondern sorgte gleichzeitig für entsprechende Dichtheit. Durch die Verwendung einer Labyrinth-Dichtung und zusätzlichen Dicht-Klebstoffs. Schalt- und Technikschrank sind in die Verkleidung integriert, für die Medienführung gibt es eigene, definierte Kanäle. Entsprechend des Kundenwunschs wurden zwei unterschiedliche Schiebetürsysteme eingebaut. Der Transport erfolgt in zwei Modulen, die mit Stapler und Kran bewegbar sind.

Besonderheiten

Bürsten-Entgratmaschine

Abmessungen

250 x 3675 x 2135 mm


Materialien

Stahlblech mit Grobstruktur und Pulverbeschichtung


Normen

Diverse Betriebsnormen des Endkunden u.a. bezüglich Durchschlag-Sicherheit und Rückhaltefähigkeit werden erfüllt.


Verschlussart

verschiedene Türmechaniken: Schiebetür, Schwenktür


Verarbeitung

Geschweißt, verschraubt


Industriedesign

Das Bedienpaneel ist ergonomisch ausgeführt und an die Technik des Kunden angepasst. Das vereinfacht die Bedienung und Programmierung der Maschine.


Kontakt