Tiefgründig oberflächlich: Kompromisslose Oberflächenqualität

Schinko konzentriert sich bei der Entwicklung und Umsetzung von Maschinengehäusen ganz besonders auf beste Oberflächenqualitäten.

Schinko konzentriert sich bei der Entwicklung und Umsetzung von Maschinengehäusen ganz besonders auf beste Oberflächenqualitäten. Uns deshalb als oberflächlich zu bezeichnen, wäre mehr als unhöflich. Denn bei der Ausführungsqualität und bei unseren internen und externen Prozessen gehen wir keine Kompromisse ein.

Innerhalb von nur einer Woche hat Schinko die Pulverbeschichtungsanlage auf Vordermann gebracht. Anlagenparameter können noch exakter eingestellt werden, die gesamte Pulverbeschichtungstechnik wurde erneuert, und auch in die Umwelttechnik wurde kräftig investiert. Dem Umbau in Rekordzeit ging natürlich eine intensive Planungsphase voran. Und so weit wie möglich wurden Arbeiten im Anlageumfeld vorab und während des laufenden Betriebs erledigt. Alle Aufgaben mussten präzise eingetaktet und koordiniert werden, um die Operation am offenen Herzen der Pulverbeschichtungsanlage erfolgreich durchzuführen. Dafür war einiges an Hirnschmalz nötig, Gerhard Lengauer, Geschäftsführer von Schinko, erklärt: „Im Vorfeld haben wir uns ganz genau überlegt, was die Anlage in Zukunft können muss und welche Ergebnisse wir erreichen wollen.“ Unterm Strich lautet die Antwort: eine noch bessere Oberflächenqualität.

Erfolgreiche Prozessketten: intern und extern

Warum erwähnen wir das? Weil dieser interne Prozess unser Verständnis der Zusammenarbeit mit unseren Kund*innen und Partner*innen bestens widerspiegelt. Schon in der Entwicklungsphase eines Projekts pflegen wir einen intensiven Austausch mit unseren Kund*innen. Entlang der gesamten Prozesskette legen wir den Fokus auf Wirtschaftlichkeit und darauf, dass alle Zahnräder reibungslos ineinandergreifen. Wir bauen nämlich nicht nur Gehäuse, sondern wir setzen unser Know-how dafür ein, unseren Kund*innen ein optimales Endergebnis der gesamten Anlage oder Maschine zu ermöglichen. Und dafür ist es notwendig, weder bei der Entwicklung der Gehäuse noch bei der Oberflächenqualität Kompromisse einzugehen. Kompromisse gehen wir ausschließlich bei unseren partnerschaftlichen Beziehungen ein. Denn auf guter Partnerschaft beruht ein wesentlicher Teil des Erfolgs. Für unsere Kund*innen und für Schinko.