Alles auf Schiene: Bahnbau leicht gemacht

Züge und Schienenfahrzeuge aller Art sind mittlerweile Hightech-Fahrzeuge. Nicht nur die, die quer durch Europa und die Welt rauschen, sondern auch die U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen und Bahnbaumaschinen.
Gehäuse für den Bahnbau bei Schinko Gehäuse für den Bahnbau bei Schinko

Züge und Schienenfahrzeuge aller Art sind mittlerweile Hightech-Fahrzeuge. Nicht nur die, die quer durch Europa und die Welt rauschen, auch die U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen und Bahnbaumaschinen in unseren Städten sind hochmoderne Fortbewegungsmittel. Ganz wichtig: Schienenfahrzeuge müssen sicher sein. Das liegt auf der Hand. Und sie müssen robust und langlebig sein. Das gilt auch für die Gehäuse der Maschinen und Geräte in den Zügen bzw. die Arbeitsplätze neben den Gleisen und in den Bahnhofshallen.

Zulassungen für den Bahnbau

Damit die Sicherheit gewährleistet ist, heißt es exakt arbeiten und die entsprechenden Normen erfüllen. Das fängt beim Brandschutz (Brandschutznorm EN 45545) an und geht bis zum Schweißen der Gehäuse (Schweißtechnik CL1 und Schweißtechnik CL2). Schinko ist gerüstet für die Anforderungen im Bahnbau! Sowohl beim Brandschutz als auch bei den Schweißtechnik-Zulassungen erfüllt Schinko alle Erfordernisse des Schienenfahrzeugbaus. Entwickelt und geliefert werden neben den Gehäusen für Ticketautomaten auch jene für die Signaltechnik entlang des Schienennetzes und natürlich auch Verkleidungen für Anlagen im Schienenfahrzeuginneren. Dazu zählt auch die Ausstattung der Lokführerumgebung, also das Fahrpult im Führerstand. Und was für Ticketautomaten gilt, gilt eben auch für Fahrpulte. Ergonomisch müssen sie sein und optisch ansprechend. Eben das, worauf Schinko unter
anderem spezialisiert ist.

Leichtbau im Schienenfahrzeugbau

Mit der Elektrifizierung halten elektrische Antriebswagen ohne Oberleitung auch im Bahnbau Einzug, und so sind batteriebetriebene Triebwagen mit E-Antrieb keine Seltenheit mehr. Das ist gut für die Umwelt und gut für die Geräuschkulisse, denn leiser sind die E-Schienenfahrzeuge auch. Was den Gehäusebauer dabei fordert, ist die Tatsache, dass die leistungsstarken Batterien nicht unbedingt Leichtgewichte sind. Da heißt es beim Gehäusebau Gewicht einsparen, nämlich durch Leichtbau z.B. mit Aluminium und Verbundwerkstoffen oder durch technische Raffinessen wie Bauteile mit Wabenstrukturen.

Smarte Oberflächen

Bei der Wahl der Oberflächen ist der Bahnbau ein Spezialfall. Denn natürlich müssen die Oberflächen haptisch angenehm sein und optisch etwas hermachen. Sie müssen aber auch extremen Umwelteinflüssen wie der Witterung oder gar Vandalismus standhalten. Deshalb kommen z. B. Anti-Graffiti-Beschichtungen zum Einsatz, die leicht zu reinigen sind.

Ticketautomat
Ticketautomat
Schweißtechnik bei Schinko in Österreich
Schweißtechnik
Leitstelle für Schienenfahrzeuge
Leitstelle für Schienenfahrzeuge