Energieautarkie

Energieautarkie

Das ist uns schon immer sonnenklar:

Das Beste kommt von oben!

Deshalb haben wir kurzerhand eine eigene Photovoltaikanlage auf unsere Dächer geschraubt. Das war 2014. Und heute? Heute sind wir im Sommer Selbstversorger. Und bis 2026 können wir durch neuerliche Erweiterungen der PV-Anlage 100 % des jährlichen Strombedarfs aus Sonnenenergie gewinnen. Energie per se einzusparen, darauf konzentrieren wir uns natürlich auch: Unser Ziel ist es den Anteil der eingesetzten Energie bei der Pulverbeschichtung um 30 % zu senken.

Wie alles begann.

Die Erfolgsgeschichte der Schinko Photovoltaik-Anlage.

Dritte Erweiterung der PV Anlage

2021

Dritte Erweiterung der PV-Anlage

Wir nutzen quasi jeden Quadratzentimeter unseres Dachs für Photovoltaikanlagen-Erweiterungen. Mit der bereits vierten Erweiterung der PV-Anlage auf den Schinko-Dächern können wir können etwa die Hälfte des Energiebedarfs im Jahresschnitt decken. Bereits jetzt liegen wir bei 468 kWp Stromproduktion. In fünf Jahren soll all unser Strom nur mehr von unseren Dächern kommen.

2019

Werkserweiterung und zweiter Ausbau der PV-Anlage

2019 haben wir unser Werk erweitert. Und das bedeutete auch, dass wir mehr Dachfläche zur Verfügung haben. Das trifft sich ausgezeichnet, denn dadurch können wir die nächste Ausbaustufe der PV-Anlage in Angriff nehmen. Seit der Inbetriebnahme der dritten Photovoltaikanlage sind wir im Sommer 100 % Selbstversorger. Überschüsse speisen wir ins Stromnetz ein oder speichern Sie in E-Speichern für Schlechtwetterphasen. Darauf kann man schon stolz sein, finden wir.



Heisswasserkessel Schinko

2017

Erweiterung Heißwasserspeicher

Zur Erweiterung der bestehende Schinko-PV-Anlage haben wir im Jahr 2017 auch den Heißwasserspeicher vergrößert. Die Energie, die wir mit unseren Photovoltaikanlagen erzeugen, können wir dadurch noch weitaus besser nutzen und Warmwasser erzeugen. Eine beachtliche Wassermenge: 65.000 Liter fasst der Puffer.


2016

Erste Erweiterung der PV-Anlage

2016 kam eine zusätzliche, deutlich größere PV-Anlage aufs Dach. An sonnigen Tagen wird dadurch etwa 50 % des eingesetzten Stroms durch die PV-Anlagen gewonnen. Diese größere Photovoltaikanlage auf dem Dach der Montagehalle erzeugt schon 150 kWp Sonnenstrom.


Photovoltaikanlage auf dem Dach von Schinko Gebäude.

2014

Startschuss: Unsere erste PV-Anlage

Als alles begann: 2014 erzeugt die erste PV-Anlage den ersten Sonnenstrom auf dem Schinko-Dach. Das war am Dach des Bürotrakts. Die Leistung dieser ersten PV-Anlage: 50 Kilowatt peak (kWp).