Schinko GmbH CO2-neutral
Unser Versprechen

2025: CO2-neutral

Unser Corporate Carbon Footprint

Ressourcenschonung heißt auch, Ressourcen gar nicht
erst zu verwenden. Gas zum Beispiel.

Wir arbeiten intensiv daran, die eingesetzte Energie eklatant zu reduzieren und in Summe weniger Emissionen freizusetzen. Unsere CO2-Bilanz haben wir seit 2014, als wir sie erstmals unter die Lupe genommen haben, bis an die Systemgrenzen ausgereizt.

Aber nicht nur das, auch den Herstellungsprozess der Materialien, die wir verwenden, und den Weg unserer Produkte zu unseren Kund:innen behalten wir ganz genau im Auge.

Was heißt das? Wir setzen auf nachhaltig erzeugte Materialien, wählen Verpackungsmaterialien weise und optimieren weiter den Ressourceneinsatz, indem wir so effizient und produktiv wie möglich arbeiten. Das schont nämlich die Umwelt und ist gleichzeitig auch ökonomisch rentabler.

Wo unser CO2 herkommt?

Schinko nachhaltigker Leitbetrieb CO2 Darstellung
Schinko Nachhaltigkeit CO2 Kraftstoff
Nachhaltigkeit bei Schinko CO2
Schinko Nachhaltigkeit CO2 durch Arbeitswege
Schinko Nachhaltigkeit CO2
Schinko Nachhaltigkeit Wärmeverbrauch
Schinko Nachhaltigkeit 0 Prozent Strom

Insgesamt waren das 5.681,84 t CO2 im Geschäftsjahr 2021. Erhoben und normiert laut Deklarationen des Greenhouse Gas Protocol (GHG). Das umfasst alle Emissionen, die von uns selbst erzeugt werden. Die, die durch Dritte entstehen und in Form von zugekauften Vorleistungen in unsere CO2-Bilanz fließen. Und Emissionen, die mit eingekaufter Energie verbunden sind. Also Elektrizität und Fernwärme. Durch frühzeitiges Investment in unsere eigene PV-Anlage sind wir dort schon im grünen Bereich.

Bis Ende 2025 schaffen wir es 100% CO2-neutral zu sein. Das versprechen wir.