Arbeiten bei Schinko

Schinko-Nachhaltigkeit-Arbeiten-bei-Schinko0323

Arbeiten bei Schinko

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.
Und zwar immer.

Das sagen wir nicht nur, das leben wir. Im Umgang mit unseren Kund*innen, Lieferant*innen, Partner*innen. Und im Team. Wir sind davon überzeugt, dass wird das, was wir leisten, nur deshalb erreichen, weil wir diese Einstellung über alles stellen. Nachhaltig arbeiten heißt bei Schinko nämlich nicht nur auf die Umwelt zu schauen, sondern auch aufeinander.

Wir lieben, was wir tun.

Wir sind der Meinung, dass unsere Gehäuse davon profitieren, wie wir die Arbeit und unser Betriebsklima gestalten. In einem gesunden und erstklassigen Arbeitsumfeld und im respektvollen Miteinander. Unsere Gehäuse sind nur so gut wie unsere Mitarbeiter*innen, und deshalb liegt uns so viel an ihnen. Wir arbeiten sorgfältig, mit Liebe zum Detail und einer großen Portion Freude an der Arbeit. Die nötigen Voraussetzungen für ein rundum positives Arbeitsklima schaffen wir durch unsere Arbeitszeitmodelle, Gesundheit und Prävention durch Arbeitsplatzergonomie.

Es gibt nicht den einen #schinkomoment, sondern viele …


„… wenn ich morgens in der Produktion mit einem freundlichen Lächeln begrüßt werde, wenn ich zwischendurch auf einen Kaffee eingeladen werde, wenn mir meine Kolleg*innen den Rücken freihalten. Wenn ich nach Hause gehe und weiß, dass ich am nächsten Morgen wieder gerne in die Arbeit komme und sie und meine Kolleg*innen eine große Bereicherung in meinem Leben sind.“

Andrea Altkind, Rechnungswesen/ Buchhaltung

Passende und individuelle

Arbeitszeitmodelle

Vollzeit oder Teilzeit (ab 8 Stunden): Bei Schinko richtet sich die Arbeitszeit nach den individuellen Bedürfnissen der Mitarbeiter*innen. Wir sind stets bemüht, für beide Seiten das optimale Anstellungsausmaß zu finden. Und weil wir uns mit Hüllen bestens auskennen, ist Work-Life-Balance bei Schinko sicher keine leere Worthülle, sondern Teil unseres Arbeitsalltags. Dazu gehören auch Auszeiten für Eltern.

Bewusst und gesund

Gesundheit und Vorsorge

Wir wollen, dass unser Team pumperlg’sund bleibt: Deshalb können unsere Mitarbeiter*innen im betriebseigenen Fitnessraum trainieren und wir unterstützen Massagen finanziell. Außerdem wird in der Kantine regional gekocht, und damit sich unser Betriebsarzt, der die Belegschaft regelmäßig auf Herz und Nieren bei Vorsorge- und Gesundenuntersuchungen durchcheckt, nicht überarbeitet, halten wir es mit „an apple a day keeps the doctor away“ und stellen jeden Montag frisches Obst zur Verfügung. Bei Bedarf führen wir Impfungen durch und auch Erste-Hilfe-Kurse werden regelmäßig angeboten.

Vorsorglich bewusst etwas für die Gesundheit zu tun, ist uns auch beim Arbeitsumfeld wichtig. Deshalb gestalten wir die Arbeitsplätze so ergonomisch wie möglich – in der Produktion wie im Büro, z. B. arbeiten die Mitarbeiter*innen an höhenverstellbaren Tischen, die Schinko-Wagen ermöglichen es, in Hüfthöhe zu arbeiten und eine schlaue Lagergestaltung vermeidet, dass sich die Arbeiter*innen unnötig bücken müssen.

Ergonomisches Arbeitsumfeld bei Schinko
Arbeiten in Hüfthöhe
Schinko Produktionshalle
ergonomisches Arbeitsumfeld
ergonomische Arbeitsplatzgestaltung bei Schinko
höhenverstellbare Tische
ergonomische Arbeitsplatzgestaltung bei Schinko
höhenverstellbare Tische
Nachhaltigkeit bei Schinko
Schinko Betriebskantine Messer &Gabel
Regionalität in der Kantine

Ein Händchen für Hautschutz

Öle, Schmutz und harte Arbeit: Keine besonders hautfreundliche Kombination für die Hände unserer Mitarbeiter*innen, auf die wir aber besonders genau achten müssen. Gut, dass wir bei Schinko ein Händchen für schützende Hüllen haben. Mit dem Projekt Hautschutz haben wir vor ein paar Jahren ein erfolgreiches Vorsorgeprojekt ins Leben gerufen. Schädigungen der Haut, Verletzungen oder Entzündungen beugen wir durch richtige Reinigung und Pflege der Hände vor, die notwendigen Mittel wie Cremen und geeignete Seifen stellen wir selbstverständlich zur Verfügung. Das sorgt nicht nur für gesündere und besser geschützte Hände, sondern auch für eine ordentliche Prise Schinko-Wohlgefühl.

Schinko Montage in Reinraumzelle
Nachhaltig arbeiten bei Schinko

Gestützt, geschient, gesund

Auch bei unseren Produktionsanlagen achten wir auf Ergonomie, so wie wir es eben auch bei unseren Gehäusen für unsere Kund*innen stets tun. So erleichtern z. B. beim Zuschnitt und der Entgratung (Aus-)Laufbahnen die Arbeitsabläufe und Exoskelette stützen den Bewegungsapparat unserer Produktionsmitarbeiter*innen. Die Exoskelette greifen ihnen sozusagen unter die Arme, indem sie wie ein Gerüst den Köper stützen und z. B. das Heben erleichtern. Wie ein Klettergurt angelegt, leiten die Exoskelette die auf den Körper wirkenden Kräfte vom Rückgrat in andere Körperregionen um. Handschienen setzen wir ebenfalls ein, denn gewisse Tätigkeiten beanspruchen die Handgelenke besonders.