„Impf-Challenge“ erfolgreich: Schinko knackt 80 Prozent

Impfchallenge bei Schinko

NEUMARKT/MÜHLKREIS. Die Latte lag hoch und sie wurde übersprungen. Der in Neumarkt im Mühlkreis ansässige Verkleidungs- und Gehäusetechnikspezialist Schinko freut sich, dass nun exakt 80,74 Prozent seiner Belegschaft gegen Corona geimpft sind. Mit den Genesenen sind sogar 85,45 Prozent immunisiert. Auf dem Weg zur angepeilten Impfquote motivierten wertvolle Preise. Ende vergangener Woche fand die Verlosung von zwei Elektro-Mopeds statt.

Zugegeben, es musste „Nachspielzeit“ gegeben werden. Denn ursprünglich hätte die „Schinko-Impf-Challenge“ einige Wochen früher enden sollen. Doch in Pandemie-Zeiten ist Flexibilität gefragt. Schließlich galt es 15 Prozentpunkte aufzuholen. Brandaktuell wurde nun die 80-Prozent-Marke geknackt und dies sogar locker. Denn aktuell sind bei Schinko derzeit 80,74 Prozent geimpft. Mit den Genesenen (in den vergangenen sechs Monaten erkrankt) erreicht man eine Immunisierungs-Quote von beachtlichen 85,45 Prozent.

„Wir freuen uns über das gute Echo auf unsere Impf-Challenge. Denn es geht um Sicherheit am Arbeitsplatz, um wirtschaftliche Stabilität für das Unternehmen und auch um Solidarität in der Gesellschaft“, so der geschäftsführende Gesellschafter Gerhard Lengauer. Schinko beschäftigt 143 Mitarbeiter*innen, davon aktuell 18 Lehrlinge. „Nicht zuletzt ist die Erreichung einer Immunisierungsquote, die schützt, auch für zukünftige Beschäftigte wichtig“, betont Firmengründer Michael Schinko. Das stark wachsende Unternehmen ist ständig auf der Suche nach qualifizierten Kräften und ist mit einer hohen Impfquote in der Belegschaft als Arbeitgeber doppelt attraktiv.

Aktuell nimmt Schinko zusätzliche Kräfte im Bereich Schlosserei/Blechtechnik sowie Edelstahl-, Aluminium- und Stahlbearbeitung auf.

Die Verlosung der beiden ausgelobten Elektro-Mopeds unter allen geimpften Schinko- Mitarbeiter*innen fand am Mittwoch, 23. Dezember, statt. Als „Bote Fortunas“ mit beson­derem Symbolwert fungierte der Metalltechniker Thomas Pfeifer. Er hat im Jahr 2000 im stark wachsenden Vorzeigebetrieb Schinko als erster Lehrling angefangen. Geschäfts­führer Gerhard Lengauer gratulierte IT-Techniker Stefan Kagerhuber zur Vespa Elettrika und
Oberflächentechnikmitarbeiter Hasan Saygili zur Piaggio One.