Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Details ansehen Zustimmen

March Gut

Portrait von MARCH GUT
MARCH GUT: Christoph March und Marek Gut

Die Designer Christoph March und Marek Gut zeichnet eine interdisziplinäre, integrative Arbeitsweise aus. Ihr Schwerpunkt liegt in den Bereichen Leuchten, Möbel, Interieur und Ausstellungsdesign. Als MARCH GUT gestalteten sie unter anderem das Keltenmuseum Hallein neu und entwarfen prämierte Stühle für Pühringer. Dem Weingut Franz Anton Mayer in Feuersbrunn verhalfen sie zu markanten Präsentationsräumen. Eine Möbelserie war es auch, die sie zu Schinko führte. Ihr Hocker LEO bedingte Pulverbeschichtung und präzise, rasche Umsetzung.

Projektbeispiel

LEO Hocker von March Gut
LEO Hocker

LEO Hocker

2015, Pulverbeschichtetes Stahlblech

Für das Kunstfestival Leonart entwickelten MARCH GUT in Zusammenarbeit mit Schinko ihren Hocker LEO. Das Möbel ist aus Stahlblech gefertigt, das durch Kanten, Biegen und Schweißen seine charakteristische Form erhält. Der Verwendung im Außenbereich tragen die hochwertige Oberfläche sowie die Hockerbeine gesondert Rechnung. Letztere lassen sich rund zehn Zentimeter in das Erdreich bohren und geben dem Möbel zusätzlich Stabilität. Spezielle Schutzkanten machen LEO aber auch auf festem Untergrund verwendbar.