Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Details ansehen Zustimmen

Know-how-Plus: Wie Schinko-Kunden vom Expertenkreis Schleiftechnik profitieren

17.06.2021 — Beiträge

Know-how-Plus: Wie Schinko-Kunden vom Expertenkreis Schleiftechnik profitieren

Beim laufenden Dazulernen geht Schinko seit Längerem grenzübergreifende Wege. „Das gehört zu unserem Selbstverständnis dazu“, erklärt Geschäftsführer Gerhard Lengauer.„Wissen und Fertigkeiten erhöhen, den Fachaustausch pflegen, um etwa bei perfekter Oberflächenbehandlung immer weiter in die Tiefe zu gehen.“ Impulse dafür holt sich der Spezialist für maßgeschneiderte Maschinen- und Geräteverkleidungen unter anderem im Expertenkreis Schleiftechnik. Dem gehören sechs mittelständische Unternehmen aus Österreich und Süddeutschland an, die eines gemeinsam haben: eine gesteigerte Passion für Schleifen und Präzision. 

Synergien für alle

Wichtig ist: Wir stehen nicht im Wettbewerb zueinander, kommunizieren völlig offen miteinander, ergänzen uns also in den Leistungen“, sagt Gerhard Lengauer. “Das erzeugt sowohl für uns als auch für unsere Kund*innen Synergien.“ Die im Expertenkreis aktiven Betriebe kommen aus den Bereichen Retrofit, Hochpräzisions-Schleifwerkzeuge, Spezialschleifmaschinen, Oberflächenpräzision, mechanische Lösungen für optimale Arbeitsplatzergonomie sowie Gehäusetechnik für besondere Anforderungen. Letzteres bekanntlich das Spezialgebiet von Schinko. 

Ein Push bei Fertigkeiten und Qualität

Bei den zwei- bis dreimal jährlich stattfindenden Treffen des Expertenkreises werden zum einen Erfahrungen aus der Praxis ausgetauscht, zum anderen werden Informationen zum Stand der Forschung und Entwicklung geteilt. „Das pusht, hält uns bezüglich Neuerungen wach und macht uns dank gebündelter Kompetenz für neue Auftraggeber*innen attraktiv.“ sagt Lengauer. „Wir kombinieren Wissen und Methoden, das ist gelebtes und gepflegtes Spezialistentum.“

Als Folge der intensivierten Kooperation gibt es seit Mai 2021 eine Webpräsenz des Expertenkreises. Blogeinträge in regelmäßiger Taktung stellen künftig erhellende Praxisbeispiele aus den Unternehmen vor. Die gebündelte Kompetenz soll damit noch sicht- und fassbarer werden.