Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Details ansehen Zustimmen

Digitale Infoterminals, die keine Frage offen lassen – powered by Schinko

05.11.2020 — Beiträge

Digitale Infoterminals, die keine Frage offen lassen – powered by Schinko

Wenn es um digitale Infoterminals für innen wie außen geht, ist ein Unternehmen aus Niederösterreich im deutschen Sprachraum stets unter den führenden Anbietern. Als rarer Komplettanbieter entwickelt und produziert man sowohl Hard- als auch Software – und liefert nicht weniger als Gesamtlösungen. Vom Sockel bis zum ultrahellen Bildschirm mit Touchsensor. Inklusive sämtlicher Ein- und Ausgabegeräte wie Bon- oder Laserdrucker, Barcode- und QR-Code-Scanner, RFID- und NFC- Kartenleser bis zu Industrie-PCs für 24/7- Dauerbetrieb. Eine Auflistung, die verdeutlicht, dass die als Einzelanfertigung oder in Kleinserien gelieferten Terminals in einem hoch spezialisierten Bereich angesiedelt sind.

Schinko als impulsgebender Partner
Das setzt einen Umsetzungspartner voraus, der punkto Ausführung der Terminals, Säulen und Stelen verlässliche Qualität und ausgeklügelte technische Lösungen bietet – in Kombination mit flexibler Anpassung an endkundenspezifische Wünsche. Genau das leistet Schinko seit nunmehr 2008 für das stetig expandierende Unternehmen. Der Spezialist für maßgeschneiderte Maschinen- und Geräteverkleidungen erweist sich dabei als impulsgebend. „Unser Zugang zu Aufgabenstellungen und unsere Arbeitsprinzipien passen auch in diesem Fall genau mit den Anforderungen zusammen“, sagt Schinko-Geschäftsführer Gerhard Lengauer. Lengauer meint damit in erster Linie die Schinko-USPs „Funktionskombination“ und „Systemintergration“.

Zwei Benefits für schlanke Terminals und Kosten
Zum einen entsteht durch die Kombination zweier oder mehrerer Standardgehäuse ein individuelles Spezialgehäuse, einzigartig in Form und pulverbeschichteten Farben, aber deutlich günstiger als eine Sonderanfertigung. Zum anderen liefert Schinko bereits vormontierte Rahmen und Gehäuse. Halterungen, Winkel und Sicherheitsglasscheiben sind schon integriert. Der Kunde muss nur noch die elektronischen Bauteile ergänzen. Fragt man beim Kunden nach den Vorteilen der Zusammenarbeit, erfährt man, dass besonders die bereitwillige Unterstützung kleiner Stückzahlen und Individuallösungen goutiert wird. Hervorgehoben wird zudem, wie gut das Konstruktionsteam von Schinko mittlerweile mit den wechselnden Anforderungen vertraut ist. Meist ist es bereits der erste, fix-fertig gelieferte Entwurf, der passt.

Freude über besondere Herausforderungen
„Unsere Mitarbeiter*innen mögen es einfach, auf individuelle Wünsche zu reagieren. Beispielsweise bei Terminals für den Außenbereich an einem österreichischen Flughafen“, erklärt Lengauer. Dieser erst unlängst abgeschlossene Auftrag hatte wieder einmal ganz eigene Anforderungen. Die 24/7 von Wind und Wetter angegriffenen Stelen verlangten nach einem robusten, extra versteiften Rahmen in Edelstahlausführung, pulverbeschichtet in Outdoor-Qualität, ausgestattet mit hochwertigem Sicherheitsglas VSG und mehrfach verriegelbarem Sicherheitsschloss. Schinko hat diese Stelen nicht nur pünktlich und vormontiert an den Kunden geliefert, sondern trug dabei auch der gesonderten Dämmung, dem Kondenswasser- und Überspannungsschutz, sowie der aktiven Belüftung der Displayfront Rechnung. Für den Kunden ist das Know-how und die gekonnte Handhabung durch Schinko eine höchst willkommene Entlastung. Ihm bleibt so mehr Zeit zur Weiterentwicklung seiner Elektronik und Touchdisplays.